top of page
FotoNeuAix_edited.jpg

Biographie

Steve Katona ist ein deutscher Countertenor, Komponist, Schauspieler und Künstler aus Berlin. Er studierte Oper an der UdK Berlin und arbeitet an der Schnittstelle verschiedener künstlerischer Disziplinen. Seine Arbeit umfasst einen Synkretismus musikalischer, performativer und experimenteller Elemente, die darauf abzielen, die Grenzen zwischen Genres aufzulösen. Als Opernsänger debütierte er in einer der Hauptrollen in Jamie Mans' Oper "Zelle: Wenn es dunkel wird", die im deSingel in Antwerpen (BE) uraufgeführt wurde, mit weiteren Aufführungen in der Palau de les Arts in Valencia (ES), der Gulbenkian Foundation in Lissabon (PT) und dem Theater Casino in Zug (CH). Sein Debüt als Komponist gab er mit seinem Stück "Strings" beim Festival "Musik Installationen" in Nürnberg (DE). Im Rahmen des Athens Epidaurus Festivals und des Ziria Festivals in Griechenland trat er in Michail Marmarinos' Theaterproduktion von "Trackers", einem antiken Drama von Sophokles, in der Rolle des Hermes auf. Die Aufführungen fanden in den antiken Theatern von Epidaurus, dem Odeon des Herodes Atticus in Athen und dem Berg Kyllene statt. In der Spielzeit 23/24 und 24/25 ist er in Theresa Thomasbergers Theaterproduktion "Männerfantasien" am Deutschen Theater Berlin zu sehen, basierend auf dem Werk von Klaus Theweleit. Von 2022 bis 2023 war er Stipendiat des Deutschen Musikfonds und arbeitete an eigenen künstlerischen Projekten und Kompositionen. Katona wurde vom Moderna Museet in Stockholm eingeladen, an der Biennale di Venezia 2024 für den Nordischen Pavillon in einem Werk der schwedischen Künstlerin Lap See Lam teilzunehmen. Dies erfolgte in Zusammenarbeit mit dem norwegischen Komponisten Dr. Tze Yeung Ho und der in Finnland ansässigen Künstlerin Kholod Hawash im Rahmen des Altersea Opera-Projekts, in welchem er die Rolle des Aals verkörperte. Katona wird beim Festival d'Aix-en-Provence auftreten und an der Multidisziplinären Residenz der Académie teilnehmen, mit einem Abschlusskonzert am 7. Juli 2024.

bottom of page